20. BAG-Fachtagung in Heidelberg / 23. und 24. April 2010
Lernfelder – Neue Horizonte oder Orientierungsverlust? Was die Berufsbildung bewirkt hat

Workshop Versorgungstechnik
Lernfeldpraxis konkret …
24. April 2010 / 9.00 – 10.30 Uhr und 11.30 – 13.00 Uhr


Lernfeld- und auftragsorientierter Unterricht dient der gezielten Vorbereitung auf den beruflichen Alltag. Die Auszubildenden lernen, Kundenaufträge ganzheitlich, von der Analyse und Planung über die Durchführung bis hin zur Auftragsauswertung, zu betrachten. Zudem werden sie an das selbstständige und strukturierte Beschaffen und Verarbeiten von Informationen, beispielsweise bei der Planung und Organisation des Auftrags, herangeführt. Neben fachlichen Qualifikationen spielen bei der Bearbeitung der Kundenaufträge auch fachübergreifende Fähigkeiten wie Beratungs-, Kommunikations- und Kooperationskompetenz eine zunehmend wichtige Rolle. Seit 2003 stehen Lehrkräfte in den berufsbildenden Schulen im verstärkten Maße vor der Herausforderung, einen diesen Anforderungen gerecht werdenden Unterricht zu gestalten.

Im Rahmen des Workshops „Erprobung, Lösungen, Entwicklungsbedarf in der Versorgungstechnik“, stellt der Arbeitskreis Versorgungstechnik zwei Ausbildungsordner zur Stützung und Förderung einer lernfeld- und auftragsorientierten Unterrichtsgestaltung samt Medienunterstützung vor. Dabei handelt es sich zum einem um das „Unterrichtsmaterial für die berufliche Ausbildung – Anlagenmechaniker/-in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Schwerpunkt Heizungstechnik“ vom Institut für wirtschaftliche Oelheizung e.V. IWO und zum anderen um „Lernsituationen zur Optimierung von Heizungsanlagen“ von WILO. Beide Ordner sind ähnlich aufgebaut: Neben einem didaktischen Leitfaden für die Hand des Lehrers zum Umgang und Einsatz der Materialien und Medien enthalten die Ordner Beschreibungen von Lernsituationen und dazugehörige Aufgabenstellungen bzw. Arbeitsblätter als Kopiervorlagen. Darüber hinaus sind jeweils eine Lehrer- und eine Schüler-CD-ROM enthalten. Auf der Lehrer-CD-ROM finden sich sowohl sämtliche auch in Papierform vorliegenden Ordnerinhalte als auch Multimedia-Bausteine zur Veranschaulichung z. B. von black-box-Phänomenen bzw. zur Stützung von Lernprozessen in unterschiedlichen lernsituationsbezogenen Aufgabenzusammenhängen. Die Schüler-CD-ROM ist als Informationspool zur Informationssuche und -verarbeitung aufgebaut und soll insbesondere selbst organisiertes Lernen ermöglichen. Beide Ausbildungsordner wurden in Zusammenarbeit zwischen IWO/WILO, Berufsschullehrern und Ausbildern sowie Berufspädagogen und einer Medienagentur entwickelt. Auch das Bundesinstitut für Berufsbildung BIBB stand beratend zur Seite. Der Vertrieb erfolgt über die Christiani-GmbH. Beide Ordner wurden in 2008 und 2009 mit dem „Deutschen Bildungsmedien Preis“ digita sowie dem Comenius-EduMedia ausgezeichnet.

Der Workshop geht – neben einer ausführlichen Darstellung der jeweiligen Inhalte – auch auf das beiden Unterrichtsmaterialien zugrunde liegende berufspädagogische Konzept ein.

Workshopmoderation
Michael Sander / Werner Müller
Institut Technik und Bildung ITB
Universität Bremen
Am Fallturm 1
28359 Bremen
Tel.: 0421 / 218 4924
Email: michael.sander@uni-bremen.de

Das vollständige Programm der 20. BAG-Fachtagung finden Sie unter www.bag-metalltechnik.de



© 2003-2016 Arbeitskreis Versorgungstechnik