FWU-DVD bietet umfangreiche Materialien zu Heizungpumpen

Das FWU hat zum Jahresende 2010 die DVD „Die Heizungsumwälzpumpe“ herausgegeben. Sie bietet für die Behandlung des Themas Pumpen in Unterricht und Ausbildung eine Fülle von Möglichkeiten, wie die folgende Übersicht zeigt:



Von der Angebots- zur Bedarfsheizung

Die „Geschichte der Heizungsumwälzpumpe“ (12:50 min) fasst mehr als 100 Jahre Entwicklung von Heizungstechnik zusammen, von den ersten sogenannten Schwerkraftanlagen bis zur aktuellen Zukunftsvision einer Bedarfsheizung. Eine wichtige Innovation für die trägen Schwerkraftanlagen mit dicken Rohren und Ausdehnungsgefäß war 1929 die Erfindung des ersten Umlaufbeschleunigers, der als Trockenläufer funktionierte. Erst 1956 kam die erste Nassläufer-Heizungsumwälzpumpe auf den Markt, die voll in den Heizwasserkreislauf integriert war und dazu führte, dass man geschlossene Heizungssysteme mit dünneren Rohren bauen konnte. Im weiteren Verlauf der Entwicklung ging es vor allem darum, durch geregelte Pumpen die Effizienz der Anlage deutlich zu erhöhen bis hin zur Hocheffizienzpumpe, die seit 2001 auf dem Markt ist. Nun steht als nächster Schritt ein Systemwechsel an: Mit dezentralen Pumpen versucht man in Zukunft eine Steuerung, die die Temperatur für jeden Raum individuell regelbar macht.

Aus dem Film sind drei Animationen, die die Funktionsweise der betreffenden Anlagen visualisieren, zusätzlich als Einzelsequenzen abgelegt:
„Schwerkraft-Warmwasser-Heizung“, „Pumpen-Warmwasser-Heizung“ und „Nassläufer-Heizungsumwälzpumpe“. Die Bildergalerie „Pumpen gestern und heute“ visualisiert noch mal wichtige Schritte dieser Entwicklung und kann zur Ergebnissicherung genutzt werden.

Wärmeverteilung

Die Wahl der richtigen Pumpe ist ein wesentlicher Faktor für eine optimierte Heizungsanlage. Der Film „Wärmeverteilung durch Heizungsumwälzpumpen“ (9:20 min) begleitet angehende SHK-Anlagenmechaniker. An einer Funktionswand in der Berufsschule für Technik in Bremerhaven führen diese mehrere Versuche durch, um die relevanten Daten zur Auswahl der richtigen Heizungsumwälzpumpe zu ermitteln. Sie bestimmen die Rohrnetzkennlinie, die Pumpenkennlinie und den Betriebspunkt und wählen für die Versuchsanlage die passende Pumpe aus.

Aus dem Film sind die Animationen zu den Themen „Widerstände und Rohrnetzkennlinie“, „Pumpenkennlinie“ und „Betriebspunkt“ auch eigenständig als Sequenzen abgelegt. Die Sequenzen und Grafiken, die Bauarten und Diagramme zusätzlich visualisieren, dienen der Vertiefung und Ergebnissicherung.

Energieeffizienz

Ausgangspunkt des Films „Das Plus der Hocheffizienzpumpe“ (7:10 min) ist die europäische Verordnung zur Effizienzverbesserung, die ab 2013 vorschreibt, energiesparende Heizungsumwälzpumpen zu installieren. In Animationen und mit Versuchen, die angehende SHK-Anlagenmechaniker an der Wilo-Brain Box durchführen, werden die Unterschiede zwischen geregelten und ungeregelten Pumpen anschaulich gemacht. Das Potenzial der Energieeinsparung wird konkretisiert.

Die Animationen „ungeregelte Pumpen“, „geregelte Pumpen“ und der „Vergleich“ sind zusätzlich als Sequenzen abgelegt.

Die DVD „Die Heizungsumwälzpumpe“ ist beim FWU bzw. im Handel unter der Nr. 4602722 für 65,00 EURO erhältlich (www.fwu-shop.de bzw. vertrieb@fwu.de).



© 2003-2016 Arbeitskreis Versorgungstechnik